Mittwoch, 28. Januar 2015

To whom it may concern


Hello World

Der Dude mit White Russian
Hier könnte Ihre Werbung stehen. Nee, Moment, anders...
Erstmal ein paar Takte zu mir selbst:
Man könnte sagen ich bin eine Art Drifter, ich lebe in den Tag hinein und lasse mich nur ungern von anderen vor deren Karren spannen. Folgerichtig bin ich erwerbslos (den Begriff arbeitslos vermeide ich bewusst, schließlich gibt es immer was zu tun), nicht etwa aus reiner Faulheit wie viele jetzt annehmen werden, sondern weil ich vor einigen Jahren in eine tiefe Sinnkrise geriet. Meine Arbeit befriedigte mich nicht mehr, ich fühlte mich unverstanden und unterdrückt. Das ging soweit, dass ich es nicht mehr schaffte mich morgens aus dem Bett zu quälen um für andere Leute, die ich nicht einmal kannte, produktiv zu sein.
Meine Aussichten als eigentlich gut ausgebildete Fachkraft ein ausgefülltes Arbeitsleben zu führen wurden immer schlechter. In meinem Ausbildungsberuf hatte ich schon seit Jahren nicht mehr gearbeitet, das was mich interessierte und was ich konnte durfte ich mangels passendem Facharbeiterbrief nicht (erwerbsmäßig) arbeiten.
Also schmiss ich meinen, vergleichsweise anständig bezahlten Job bei einem großen Industrieunternehmen und überlegte wie ich mich selbstständig machen könnte. Dieses Experiment schlug allerdings grandios fehl, da ich zu blauäugig an die Sache heranging und innerhalb von anderthalb Jahren hatte ich nichts vorzuweisen außer einem Arsch voll Schulden, einem verlorenen Prozess wegen unlauterem Wettbewerb (es ging um indizierte Computerspiele falls es wen interessiert) und einer gelernten Lektion dass der kapitalistische Lifestyle mit seinem kompetitiven Wesen nicht mein Ding ist.
Tja, da steh' ich nun, ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor (bisschen Goethe hat noch keinem geschadet) und weiß außerdem nix mit mir anzufangen. Auswandern fällt flach wegen is' nich, die Kugel kann ich mir immer noch geben wenn sie mir endgültig den Strom abdrehen und meine Mama hat immer gesagt das Gewalt keine Lösung sei. Also dachte ich mir "Dude, du könntest doch mal wieder was mit Internet".

Gedacht, getan 


Und hier ist jetzt mein halboffizieller Dude-Blog über das Leben, das Universum und den ganzen Rest. Thematisch hab ich mich noch nich so richtig festgelegt. Politik und Gesellschaft werden wohl einen Teil ausmachen, Computerspiele und Filme wohl auch, ansonsten alles was sich nicht  wehrt. 
Was meinen (Schreib-)Stil angeht kann ich euch gleich sagen, dass ich nicht studiert hab und mich an die neue Rechtschreibung nich so richtig gewöhnen mag und auch nie einen Kurs in kreativem Schreiben belegt hab, was man mir nachsehe. Ebenso möge man mir den ein oder anderen verschluckten Buchstaben, vermurkste Zitate, unnötige Anglizismen und was man sonst so für Verbrechen an Orthographie und Grammatik verüben kann verzeihen.
Wer meint mich wegen etwaiger Verstöße gegen Urheber-, Leistungsschutz-, oder was-weiss-ich-Recht abmahnen zu müssen dem kann ich gleich einen Dämpfer verpassen: Bei mir gibts nix zu holen. Nothing. Nada. Niente. Nüscht. Dies ist ein reiner Privatblog und der Privatmann dahinter ist arm wie die sprichwörtliche Kirchenmaus. Was ich gerne tun werde, ist nach einem entsprechenden Hinweis beanstandete Inhalte löschen.
So, nachdem das dann wohl geklärt wäre kanns ja hier losgehn. 

Yeah, well, you know, that's just, like, your opinion, man. 



Kommentare:

  1. Mann, ich liebe dieses Bild!!!
    Den Film sowieso. Ist mein unangefochtener Alltime-Lieblingsfilm, der übrigens auch mich bei meiner Namensgebung inspirierte...
    Falls Du ihn noch nicht kennst, sei Dir übrigens wärmstens der Film 'Die Wonder-Boys' emfohlen - ähnlicher Spirit...

    Freue mich über Deine Seite und heiße Dich herzlich willkommen im Bunde der Blogger-Kollegas!

    Grüße vom anderen Dude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, Wonder Boys kenn ich noch nicht. Ist notiert und wenn meine gratis Online Videothek wieder funktioniert werd ich mir den mal besorgen. Danke für den Tip

      Löschen