Montag, 26. Oktober 2015

kurz verlinkt (21)

Guckt's euch an und denkt mal drüber nach. Nicht gerade tagesaktuell, aber sehenswert.

Kommentare:

  1. Danke für den Tipp - das Programm kannte ich noch gar nicht. Ich pflichte dem guten Herrn Rether zwar nicht in allen Punkten bei und finde nebenbei, dass er seinen "Bösendorfer"-Flügel ruhig auch mal benutzen sollte (denn das kann er), hatte aber trotzdem Spaß beim Ansehen.

    Hoffentlich rasiert er sich bald den gruseligen Bart wieder ab. ;-)

    Es bleibt aber dabei, dass nach meiner Ansicht der Ansatz "Fangen wir doch mal bei uns selbst an" falsch ist und dass sich so kein einziges Problem lösen lässt - so banal es auch sein mag. Rether greift ja viel zu kurz, wenn er hier die austauschbaren Marionetten aus der Politik und den Medien gegen das "selbstbestimmte Handeln" der Menschen auspielt - er "vergisst" völlig, dass hinter jenen "Austauschbaren" eine äußerst interessierte Gruppierung steckt, die über immense finanzielle und politische Macht verfügt und diese zur Wahrung ihrer Interessen auch brutal einsetzt.

    Auch bezüglich seines Plädoyers zur veganen Ernährung kann man durchaus geteilter Meinung sein, ohne gleichzeitig die perverse Massentierquälung des kapitalistischen Systems gutzuheißen.

    Ich habe mir den Auftritt dennoch mit Gewinn angesehen - danke also dafür. :-)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen